EMDR

Traumatherapeutische Methode um die Autonomen Stressverarbeitungsprozesse im Organismus zu unterstützen.

EMDR ist eine von Dr. Francine Shapiro entwickelte Therapieform zur Behandlung von Traumafolgestörungen und steht für Eye Movement Desensitization and Reprocessing, was auf Deutsch Desensibilisierung und Verarbeitung durch Augenbewegung bedeutet.
Mit der EMDR-Methode können Traumafolgestörungen bei Erwachsenen sowie Kindern und Jugendlichen behandelt werden, außerdem hat diese Methode inzwischen eine Vielzahl von Anwendungen erfahren, insbesondere in der effizienten Behandlung von Angst- und Selbstwertstörungen, Panikattacken, Phobien und Leistungsblockaden.
Ein zentrales Element der EMDR-Behandlung ist die Nachverarbeitung der belastenden Erinnerung unter Nutzung bilateraler Stimulation, welche visuell/ akustisch/ taktil erfolgen kann. Diese Stimulation unterstützt das Gehirn, die eigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren und die belastenden Erinnerungen zu verarbeiten.


Bei TRE wird durch eine Reihe von körperlichen Übungen ein Zittern in der tiefen Muskulatur (hauptsächlich über den Psoas-Muskel) ausgelöst. Dieses Zittern an sich ist unwillkürlich und gleichzeitig durch bewusste Induktion der Kontrolle des Benutzers untergeordnet. Dieses Zittern wurde entwickelt, um den in den Muskeln gefangenen Stress allmählich abzubauen und dem Körper zu helfen, in seinen natürlichen, entspannten Zustand zurückzukehren.
Zittern ist ein natürlicher, dem menschlichen Körper angeborener Mechanismus für Überbeanspruchung (der positiv aufgrund von Aufregung/Überraschung sein kann, aber auch negativ aufgrund von chronischem Stress oder Trauma). Dies soll der Selbstheilung des Organismus dienen, denn es soll das Nervensystem dabei unterstützen, sein inneres Gleichgewicht wiederzufinden. Aus dem durch die TRE-Übungen ausgelösten Zittern erhält der Hirnstamm die Nachricht, dass der Körper wieder in Sicherheit ist und die Grundspannung wieder normalisiert werden kann. „TRE verursacht kein Zittern. In einem sicheren Kontext ist es eine sanfte und konfrontationsfreie Möglichkeit, dieses Zittern auszulösen und so den Körper in seinem autonomen Stressverarbeitungsprozess zu unterstützen.
Sind die Übungen erlernt, die Fähigkeit zur Selbstregulation erzeugt und das Arbeiten mit der Müdigkeitsskala vertraut, ist das Ziel, diese Übungen ohne Anleitung zu Hause durchführen zu können.
- Zoom

Dauer: 60 min
Preis: € 100,-


Jetzt Termin buchen


NACH OBEN