Psychotherapie

Krankenbehandlung, als auch mit der Förderung der seelischen Gesundheit

Ist eine professionelle Behandlung für Menschen mit psychischen Belastungen, die sich auch in psychosomatischen Störungen äußern können. Psychotherapie beschäftigt sich sowohl mit der Krankenbehandlung als auch mit der Förderung und Entwicklung seelischer Gesundheit.
Systemische Psychotherapie bezieht die komplexen Lebensumstände wie soziale Beziehungen, Herkunftsfamilie oder Beruf in die Gespräche mit ein. Sie nutzt deren Wechselwirkungen aufeinander für die Lösung der Problemstellungen. Die Beziehungsgestaltung in der systemischen Therapie ist geprägt von der Autonomie des Menschen. Das bedeutet, dass KlientInnen als ExpertInnen für die Lebensgestaltung unter den gegebenen Umständen angesehen werden, während TherapeutInnen die Expertenschaft für die Gesprächsführung sowie die Prozessgestaltung übernehmen.
- Zoom

Psychotherapie: Was ist das?
Unter Psychotherapie versteht man die spezifische und professionelle Behandlung seelischer Störungen, psychischer Belastungen und psychisch bedingter körperlicher Störungen. 

Wie wirkt Psychotherapie?
Psychotherapie, insbesondere Verhaltenstherapie bezieht sich auf die individuellen Gefühle und Gedanken des Menschen die tagtäglich in Interaktion mit der Umwelt und dem sozialen Gegenüber stehen. Sie unterstützt den Aufbau von Fertigkeiten zur Emotionsregulation und der Identifikation und Veränderung problematischer Gedanken. Zusätzlich ermöglicht sie eine Veränderung des Bezugs zu sich selbst zu erlangen und die therapeutische Beziehung als Raum für neue Erfahrungen zu nutzen. Als „Werkzeug“ wird die Arbeit mit dem Körper, die Nutzung von lerntheoretischem Wissen und die Stärkung allgemeiner Gesundheitsfaktoren genutzt.

Für wen ist Psychotherapie geeignet?
Psychotherapie ist für all diejenigen geeignet, deren Gedanken, Gefühle und Verhalten die Lebensqualität beeinträchtigen. Diese Beeinträchtigung kann direkt durch die Symptome oder aber auch durch die Folgen den Syndroms entstehen. Zusätzlich kann das Leiden darunter nicht nur die Person selbst sondern auch das Umfeld betreffen. Da sich körperliche Erkrankungen auf die Psyche auswirken aber auch psychische Störungen mit körperlichen Erkrankungen einher gehen, ist Psychotherapie als paralleler Prozess bei physischen Heilverfahren von Vorteil. Psychotherapie ist für Kinder, Jugendliche als auch Erwachsene geeignet.

Psychotherapie hilft auch bei weiteren Erkrankungen und Beschwerden:
  • Aggression
  • Alkoholismus
  • Angehörigenarbeit
  • Angst
  • Panikattacken
  • Arbeit und Beruf
  • Beziehung - Partnerschaft - Ehe
  • Chronische Erkrankungen
  • Präventive Psychotherapie
  • Elternberatung
  • Stress - Entspannung
  • Achtsamkeit
  • Trennung - Scheidung
  • Zwänge
  • Depressionen
  • Essstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Somatoforme Störungen
  • Phobien
  • Belastungen und Anpassungsstörungen
  • Schlafstörungen

Wie oft sollte Psychotherapie stattfinden?
Psychotherapie findet individuell je nach Problem und Situation statt, sollte jedoch regelmäßig und am besten eine Einheit pro Woche stattfinden. Gegen Ende des Therapieprozesses wird die Frequenz der Psychotherapie niedriger.

Dauer Einzeltherapie: 50min
Preis Einzeltherapie: 100€

Dauer Paartherapie: 90 min
Preis Paartherapie: 240€

Jetzt Termin buchen



NACH OBEN