deepRelief

DAS ENERGIEPRINZIP DER NATUR

ÜBERALL, ZU JEDER ZEIT

Jetzt Termin buchen

deep Relief

Mit seinen Fasern und seiner Grundsubstanz lenkt und bestimmt der Pischinger-Raum nicht nur die Ver- und Entsorgung, sondern überhaupt jede Form des Austausches im Körper. Er ist das Bewegungsmedium und damit ein Schlüsselfaktor für den Zustand des Körpers.

Fibroblasten sind ein Hauptbestandteil des Bindegewebes. Sie zählen zu den fixen Bindegewebszellen und werden nach der Reifung zu (bewegungsunfähigen) Fibrozyten. Sie produziern Kollagen, das mit den ebenfalls gebildeten Proteoglykanen für eine erhöhte Festigkeit sorgt. Da sie vorwiegend Zucker-Moleküle sind (95%), binden Proteoglykane das Wasser der Grundsubstanz und haben raumfüllende Wirkung in Knorpel, Sehnen, Gelenken (Gleitmittel) und im Pischinger-Raum.

Mit ihrer stark negativen Ladung und hohen Wasserbindungskapazität spielen sie in den Abläufen eine entscheidende Rolle.
Eine Schädigung des Gewebes stimuliert die Proliferation der Fibroblasten und verstärkt die Abgabe von Zytokinen, die wiederum auf die Reparatur der Schädigung einwirken.
Zu einer Unterart von Zytokinen zählen die Myokine, hormonähnliche Botenstoffe, die von der Muskulatur bei Bewegung und Kontraktion ausgeschüttet werden. Ihre Wirkung auf Typ-II-Diabetes, das Herzkreislaufsystem, den Stoffwechsel sowie die Dehnbarkeit und Neubildung von Gefäßen ist bekannt. Sie regulieren die Fettverbrennung und wirken gegen Atherosklerose. Sie interagieren mit allen Organen (besonders der Leber), schützen das Gehirn vor Demenz und haben antientzündliche Effekte. Sie sind ein Signal-Molekül, das die Heil- und Immunreaktion aktiviert und den Entzündungsreiz dämpft. Sie verlassen die Muskeln über die Blutbahn und arbeiten eng mit den Faszien zusammen. Bewegung aktiviert die Produktion von Myokinen.

Wo Starre, kein Rhythmus – ohne Rhythmus keine Entspannung
Ein Mangel an Bewegung fördert den Lymphstau und führt in weiterer Folge zur Verklebung des Gewebes. Das Gewebe von chronischen Fällen ist erhöht belastet, verklebt oder geschädigt. Langanhaltende oder hartnäckige Verspannungen brauchen ebenfalls Zeit und lassen sich häufig mit beharrlichem, milden Vorgehen besser lösen. Oftmals sind sie mit „rütteln“ alleine kaum zu beheben.
Im Idealfall wirkt man auf ein solches Gewebe also auf mehreren Ebenen ein, um es wieder in Bewegung zu bringen.

Mechanisch in leichte Schwingungen versetzt, kommt man nach und nach in tiefere Strukturen und kann dranbleiben, ohne den Körper überzustrapazieren.

Ein Magnetfeld auf der anderen Seite kann direkt und tiefer eindringen und bringt zusätzlich die elektrisch geladenen Teilchen in Bewegung, was das positive Gesamtergebnis hervorbringt.
Durch die Mechanik wird unter anderem die Myokin-Produktion, durch das Magnetfeld werden Proteoglykane angeregt. 

Der Pischinger-Raum, Lager für den angesammelten Abfall, kommt sanft in Bewegung und findet wieder seinen Rhythmus. Die darin befindlichen Rezeptoren für das zentrale Nervensystem, Immunsystem und Endstrukturen des Lymphsystems profitieren in der Folge mit.

Mit deepRelief können Sie über zwei Behandlungsarten auf mehrere Ebenen einwirken

  • Mechanische Wirkung
Mit einer stufenlosen einstellbaren Rüttelbewegung versetzt deepRelief das Gewebe und alle sich darunter befindenden Strukturen in leichte Vibration. Eine geschmeidige Anpassung für individuelle Bedürfnisse macht alles möglich. Sie können die optimale Form wählen – mit niedriger oder hoher Intensität.
Die Tempi können während der Anwendung variiert werden, um Strukturen zu lockern – z.B. stärker starten und das Gewebe mit seinen Myokinen „aufwecken“ und dann reduzieren, um mehr und mehr durchzudringen und einen nachhaltigen Rhythmus wiederherzustellen.
Die Geräuschentwicklung des Motors ist, im Vergleich zu anderen Geräten dieser Art, niedrig und behindert die Behandlung nicht.
  • Magnetische Wirkung
Starren wirken sich auch auf elektrisch geladene Teilchen aus. Damit die Zelle arbeiten kann, müssen sich diese elektrisch geladenen Teilchen aber bewegen. Das Magnetfeld wirkt auf die elektrisch geladenen Strukturen im Körper (Ionen) – und im Unterschied zu Schallwellen nur auf die elektrisch geladenen Teilchen. Es dringt automatisch in die tiefen Gewebeschichten, auch in den Organbereich.

Bereits ein starres Magnetfeld wirkt positiv auf die Strukturen, ist aber nicht vergleichbar mit der Auswirkung eines gepulsten Magnetfeldes, das nicht nur bessere, sondern auch schnellere Effekte erzielt.
deepRelief bietet ein Magnetfeld bis 214 Gauss, die Intensität kann stufenlos eingestellt werden.

Preis für eine Anwendung vor Ort: € 24,--
Leihgebühr 1 Woche zum Mitnehmen € 102,--
Leihgebühr 2 Wochen zum Mitnehmen € 184,--
Leihgebühr 3 Wochen zum Mitnehmen € 245,--
Leihgebühr 4 Wochen zum Mitnehmen € 286,--

Jetzt Termin online buchen

NACH OBEN